Reibekuchen

Das Foto wurde mit meinem Smartphone „Xiaomi Redmi 9“ geschossen.

Da man die leckeren Teilchen überall anders benennt, hier mal eine kleine Auswahl:

In Bayern isst man Reiberdatschi, Täschli oder Backes, in Teilen Niedersachsens, Thüringens und Sachsens bestellt man kurz Puffer, im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns spricht man von Kartoffelkuchen und im Rheinland kennt man Reibekuchen. In Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden Kartoffelküchle oder Kartoffelpfannkuchen serviert, mitunter auch einfach Pfannkuchen. Darunter würde der Rheinländer allerdings wieder etwas völlig anderes verstehen, nämlich eine Art Omelette. Vereinzelt gibt es in Westdeutschland Reibeplätzchen, im Osten Detscher oder Dotsch, speziell in Sachsen auch Keulchen. Der enormen Vielfalt an Begriffen in Deutschland steht ein relativ einheitliches Bild in Österreich gegenüber: Laut Eichhoff sind dort Kartoffelpuffer oder Erdäpfelpuffer die einzigen wirklich verbreiteten Bezeichnungen.

[Quelle: GFDS.de]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: