Schlagwort: Ostfriesland

Rotkehlchen, lat. Erithacus rubecula

Der erste Vogel (außer Tauben und Dohlen) der mir 3 Jahre nach Einwanderung nach Ostfriesland vor die Kamera kam.

Norden, Dree Süsters

Standort: Norden, am Marktplatz 12-14 Die Dree Süsters (Plattdeutsch: Drei Schwestern) sind ein denkmalgeschütztes Gebäudeensemble in der ostfriesischen Küstenstadt Norden (Landkreis Aurich, Niedersachsen). Das Ensemble besteht aus drei giebelständigen Backsteinbauten, die im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance erbaut wurden. Das Gebäude mit der Hausnummer 12 entstand um 1570, das mittlere um 1630… Continue Reading „Norden, Dree Süsters“

Spiegeltag 2021#9

Die Kontorhäuser im Hafen von Leer an der Leda.

Ostrhauderfehn, am Hauptfehnkanal

Das Wort Fehn stammt aus dem Niederländischen (Veen) und bedeutet Moor. Die Fehnkultur wurde in den Niederlanden entwickelt. Seit dem 17. Jahrhundert wurde sie auch in Nordwestdeutschland betrieben. Als erste deutsche Moorkultivierung wurde 1630 die Fehnkolonie Papenburg gegründet. Bei dieser Kulturform wurden zunächst schiffbare… Continue Reading „Ostrhauderfehn, am Hauptfehnkanal“

Greetsiel, Krabbenfischer

Auf der Fahrt durch das ‚Leyhörner Sieltief‘ zum Hafen von Greetsiel

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: